Chemie zum Mitmachen im Schülerlabor

Vormittagsprogramm mit Säure- und Kohlenstoffdioxidlabor und Forensik - derzeit keine Anmeldung möglich

Begrüßung

Die Schülerinnen und Schüler kommen gegen 9:00 Uhr im Fehling-Lab an und verlassen es gegen 13:00 Uhr. Zunächst werden sie von uns begrüßt und informiert, was sie jetzt erwartet. In dieser Begrüßung erhält die Klasse auch eine Sicherheitsbelehrung, damit sie wissen wie sie sich in einem echten Labor verhalten müssen, damit nichts passiert.

Jede Schülerin und jeder Schüler macht im Laufe des Vormittags Experimente zu drei Themenbereichen. Dies sind Versuche mit Kohlenstoffdioxid (CO2-Labor), mit Säuren und Laugen (Säurelabor) und helfen einen Mordfall zulösen (Forensik). Alle verfügen über einen eigenen Arbeitsplatz und werden mit Labormantel und Schutzbrille ausgerüstet.

Während die Klasse experimentiert werden die Begleitlehrerinnen und -lehrer von uns in einer kurzen aber intensiven Fortbildung informiert, welche Experimente die Klasse macht und wie diese im Unterricht fortgeführt werden können. Darüber hinaus erhalten sie viele Anregungen und Tipps für das Experimentieren im Unterricht (Fördermöglichkeiten, Materialbeschaffung, Organisation des Materials etc.).

Das Säurelabor

Im Säurelabor lernt die Klasse einen Indikator für Säuren und Basen kennen. Vorab gießen sie sich einen Reagenzglasständer aus Gips, der ein wichtiger Bestandteil des Mitnahmepakets ist. Der Indikator Rotkohlsaft hilft ihnen dabei Stoffe aus dem Haushalt, in diesem Falle Zitronensäure und Backpulver, zu untersuchen und entweder den Säuren oder den Basen zuzuordnen. Danach dürfen alle untersuchen was passiert, wenn man Säuren und Basen mischt.


Zuerst Gips und Wasser abmessen...
Zuerst Gips und Wasser abmessen...

...uns dann fleißig rühren.
...uns dann fleißig rühren.

Mit dem Indikatorpapier kann man untersuchen, ob die Flüßigkeiten eine Säure oder Base ist.
Mit dem Indikatorpapier kann man untersuchen, ob die Flüßigkeiten eine Säure oder Base ist.

Mit Rotkohlsaft geht das aber auch.
Mit Rotkohlsaft geht das aber auch.

Und wenn man Backpulver und Säuren mischt...
Und wenn man Backpulver und Säuren mischt...

...pustet sich der Luftballon von alleine auf.
...pustet sich der Luftballon von alleine auf.

Kohlenstoffdioxid-Labor

Im CO2-Labor machen die Schülerinnen und Schüler mit einfachen Experimenten Kohlenstoffdioxid sichtbar und weisen es in Gasen oder Flüssigkeiten nach. Nebenbei wird auf den Kohlenstoffkreislauf eingegangen und zum Abschluss wird mit Kohlenstoffdioxid ordentlich geknallt!

Pause

Nachdem die Klasse in 2 Laboren experimentiert hat, gibt es von uns Sprudel und eine Brezel,  sie müssen also nichts zum Essen mitbringen. Nach der Pause geht es dann erholt in das 3 Labor. Jetzt können auch die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer die Klasse beim Experimentieren beobachten.

Forensik

Dem Täter auf der Spur

Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rolle von Forensikern und helfen einen Mordfall zu klären. Sie lernen dabei verschiedene Analysemethoden kennen und wenden diese an.

Verabschiedung

Beim Abschlussgespräch gehen wir nochmals auf die Fragen der Klasse ein.

Die Klasse erhält ein Erinnerungsfoto und jede Schülerin und jeder Schüler bekommt ein Mitnahme-Paket, in dem die Versuchsanleitung, Reagenzgläser, Pipetten, Filterpapier und der selbst gefertigte Reagenzglasständer ist. Dies ermöglicht zu Hause oder im Unterricht weiter zu experimentieren und die Freude und das Interesse an den Naturwissenschaften hoch zu halten.