Das Fehling-Lab

Die FEHLINGsche Probe: Nachweis von Zucker

Geräte / Materialien

Schutzbrille, Gasbrenner, Dreifuß, Keramik-Drahtnetz, Becherglas (250 ml), 3 Reagenzgläser, Reagenzglasständer, Reagenzglashalter, Messzylinder, Filterpapier, Trichter, Milch

Chemikalien

verdünnte Essigsäure (25%ig), FEHLING-Lösungen I und II, Traubenzucker

Versuchsanleitung

  1. Gewinnung der Molke: Fülle 5 ml Milch in ein Reagenzglas, gib 1 ml Essigsäure hinzu und schüttle. Wenn die Milch verklumpt (das Eiweiß geronnen) ist, filtriere in ein zweites Reagenzglas. Das Filtrat ist Molke.
  2. Erhitzen eines Wasserbades: Fülle das Becherglas mit ca. 200 ml Wasser und erhitze, bis es zu sieden beginnt. Lösche danach den Brenner.
  3. FEHLINGsche Probe: Gib zu der Molke je 2 ml FEHLING-Lösung I und FEHLING-Lösung II. Erhitze das Reagenzglas mit dem Gemisch im Wasserbad. Zum Vergleich erhitze ein Gemisch von je 2 ml der FEHLING-Lösungen ohne weiteren Zusatz (Blindprobe) und wiederhole die FEHLINGsche Probe mit der Lösung von einer Spatelspitze Traubenzucker in 5 ml Wasser (Vergleichsprobe).